Piercing

Piercing wird das Durchstechen von Körperteilen (z.B. Ohrläppchen, Lippen, Zunge Brust u.v.a.) zum späteren Tragen von Schmuck genannt. Seinen Ursprung hat das Piering bei alten Stammesvölkern, dort galt es als Statussymbol oder einfach nur als Körperschmuck.

Die Praxis ist aber auch schon aus Ägypten und aus Rom als Erkennungszeichen bekannt.

 

In Europa wurde lange nur in gesellschaftlichen Randbereichen gepierct, bis in den 80er Jahren seine Blütezeit begann.

 

Heute gilt Piercing als Zeichen der Inbesitznahme und Kennenlernens des eigenen Körpers, als stimulierendes Werkzeug oder einfach nur als Modeschmuck.

 

Die Beweggründe von Piercings und ihre Träger sind genauso verschieden wie die vielen Stellen des Körpers, die durchstochen werden können.

 

Informieren Sie sich über Ihr Wunsch-Piercing, verschiedene Materialien und die rechtliche Situation !